Zur Übersicht
 

Susanne Krejsa MacManus' Fingerübungen

11/2011: Spaß mit Google-Doodles

Hallo ###USER_email###,


meine vielen Stunden der Computerrecherche bescheren mir nicht nur ein steifes Genick und einen 'Mausarm' sondern auch Spaß, den ich gerne teile: Am vergangenen Mittwoch war das Google-Logo dem polnischen Schriftsteller Stanislaw Lem gewidmet, am 20. Juli dem österreichischen ‚Erbsendoktor’ Gregor Mendel, und am 5. September 2011 dem Leadsänger der Band ‚Queen’, Freddie Mercury.

15. 6. 2011: Mondeklipse

Seit dem Jahr 1999 treibt Google gelegentlich Schabernack mit seinem Logo und passt es kurzfristig an besondere Ereignisse oder Jahrestage an. Bisher sind 300 dieser so genannten ‚Google-Doodles’ in den USA und 700 weltweit erschienen und waren jeweils nur für kurze Zeit zu sehen. Mit dem englischen Wort 'Doodle' werden Kritzeleien bezeichnet, mit denen man sich oft gedankenlos in Meetings die Zeit vertreibt.


24. 9. 2011, Ehrung für Jim Henson

Der Spaß begann als Praktikumsjob für den derzeitigen Webmaster Dennis Hwang und beschäftigt inzwischen ein ganzes Team von Kreativen. Themenvorschläge sind zu richten an proposals@google.com.

8. 12. 2009, Zum Geburtstag des Zeichners E.C. Segar

Zum Glück sind die früheren Doodles nicht unrettbar verloren, sondern können unter www.google.com/logos/ angesehen werden. Gleichzeitig mit dem "Lächeln, das sie auf das Gesicht der User zaubern" sollen (Google-Zielsetzung), bringen sie auch das scheinbar unumstößliche Marketing-Gesetz zu Fall, wonach Logos unveränderlich zu sein und immer gleich auszusehen haben.


Beim Anklicken kommt eine ganze 'Wochenration' zum Vorschein!

Im Mai 2002 gab's die Abenteuer des unfreiwillig alleinstehenden Programmierers Dilbert, Titelfigur des gleichnamigen Comicstrips von Scott Adams. Das Dilbert-Prinzip behauptet bekanntlich, die ineffizientesten Arbeiter würden unverzüglich ins Management versetzt, wo sie den geringsten Schaden anrichten könnten.


Leider bekommt jedes Land nur 'seine' Doodles sowie die internationalen Editionen zu sehen. Auf diese Weise entgeht uns viel Schönes:


Österreich kam übrigens nicht nur mit Gregor Mendel zu Doodle-Ehren, sondern auch zum heurigen Nationalfeiertag (26. Oktober, Beschluss des Bundesverfassungsgesetzes über die österreichische Neutralität).

http://www.google.com/logos/index.html


Mein Newsletter kommt hin und wieder, wenn ich etwas zu erzählen habe.

Man kann ihn über meine Homepage abonnieren www.susanne-krejsa.eu.

Wer ihn nicht mehr mag, schickt mir eine mail unter contactme@susanne-krejsa.eu

Meine bisherigen Newsletter (zum Nachbestellen):

Bahnfahren macht hungrig (Juli 2011) / Wikipedia: Heiße Kämpfe (Juni 2011), Ahnenforschers Erzfeind heißt Efeu (Mai 2011), Britisches Hochzeitsfieber (April 2011) / Adieu, Du Liebliche (März 2011) / Die Mariahilfer Strasse ist voller Rätsel (Februar 2011) / Geh runter von meinem Compuhjjhjhjhjhx (Jänner 2011) / Denksport für PatriotInnen (Dezember 2010) / No Toilet - no Bride (November 2010) / Kennst di aus? (Oktober 2010) / Richtig schön (September 2010) / Fliegen macht dick (August 2010) / Väter haben's schwer (Juli 2010)



Meine Fingerübungen kommen hin und wieder, wenn ich etwas zu erzählen habe.
Erklärung laut DSGVO: Ich habe außer Ihrem Namen und Ihrer email-Adresse keinerlei Daten gespeichert. Bitte informieren Sie mich hier, wenn Sie meine Zusendungen nicht mehr erhalten wollen; dann lösche ich Ihre Daten umgehend.

facebook_24.png
© 2010–2019 Dr. Susanne Krejsa MacManus – design and realization: identity projects - webdesign in lübeck